Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union
und des Landes NRW
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union
und des Landes NRW
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW

HSHL Digital Marketing Day: Nah an den Fachkräften

Der Arbeitsmarkt befindet sich im Umbruch. Für Unternehmen wird es immer schwieriger, die passenden Fachkräfte zu finden. Rund 80 Unternehmensvertreter aus der Region folgten deshalb der Einladung des 7. Semesters des Studiengangs Technisches Management und Marketing an der Hochschule Hamm Lippstadt HSHL zum 6. #HSHL Digital Marketing Day.

Die Veranstaltung wird traditionell als Kooperation mit dem Wissen-schafft-Erfolg-Projekt der IMPULS und weiteren Wirtschaftsförderungen und Verbänden als Abschlussveranstaltung im Studiengang Technisches Management und Marketing in Hamm durchgeführt.

In diesem Jahr standen beim 6. #HSHL Digital Marketing Day vor allem die digitalen Möglichkeiten zur Personalgewinnung im Fokus. Denn: Der Fachkräftemangel sorgt dafür, dass sich Unternehmen immer mehr Gedanken um die Rekrutierung von geeignetem Nachwuchs machen müssen. Noch mehr: Unternehmen müssen sich heute eher bei ihren zukünftigen Fachkräften bewerben als umgekehrt. Dabei ist die Generation Z vor allem digital zu erreichen. „Als Fachkräfte sind wir nicht einerseits Zielgruppe. Andererseits werden viele von uns später als Recruiter unterwegs sein. So hat diese Veranstaltung auch für uns Studierende doppelten Nutzen“, erläutert Dennis Brauer aus dem studentischen Organisationsteam.

„Die Unternehmen können hier nicht nur ihr Wissen erweitern, sondern auch direkt Kontakt mit ihren zukünftigen Fachkräften aufnehmen. Dieses Angebot haben viele Teilnehmende genutzt“, freut sich Johanna Berger vom Wissen-schafft-Erfolg-Team der IMPULS.

Die Studierenden hatten diverse Vortragsveranstaltungen vorbereitet – und dabei immer die konkrete Situation der Unternehmen im Blick. Sämtliche Themen – darunter auch der Nutzen von Social-Media-Netzwerken – wurden praxisbezogen erläutert. Angeregte Diskussionen und Fragen aus der Zuhörerschaft unterstrichen den praktischen Nutzen dieser Veranstaltung.

„Gerade mittelständische Unternehmen haben selten die Ressourcen, um sich ausführlich mit den neuen Methoden des digitalen Recruitings zu beschäftigen. Da sind solche Veranstaltungen Gold wert, weil sie nicht nur Know-how vermitteln, sondern auch direkte Kontakte ermöglichen. Daher unterstützen wir diese Veranstaltung bereits im sechsten Jahr“, sagt Pascal Ledune, Geschäftsführer der Hammer Wirtschaftsagentur IMPULS.

Die Vorträge fanden im Hörsaal statt.

Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW