Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union
und des Landes NRW
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union
und des Landes NRW
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW

Ersatzteilkonstruktion durch additive Fertigung

Gemeinsam mit der Murtfeldt Kunststoffe GmbH hat das Innovationsteam der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Unna einen Workshop zum Thema „Ersatzteilkonstruktion und Reverse Engineering durch additive Fertigung“ entwickelt. In diesem Workshop, der online im Rahmen des Projektes „Wissen schafft Erfolg“ stattfindet, werden die Möglichkeiten additiver Fertigungsverfahren vorgestellt. Dabei geht es auch darum, wie additiv gefertigte Teile so nachbearbeitet werden können, dass sie als Funktionsbauteile im Maschinenbau optimal eingesetzt werden können.

Der Workshop ist praxisorientiert und richtet sich an Ingenieure und Techniker. Gezeigt werden unter anderem reale Prozessketten und Anwendungsbeispiele. Zu Beginn werden gewünschte Themenschwerpunkte der Teilnehmenden abgefragt und nach Möglichkeit in die Detailgestaltung der Veranstaltungsreihe mit einbezogen.

Der Workshop ist kostenlos. Er findet aufeinander aufbauend an drei Tagen statt, erster Termin ist Mittwoch, 28. Oktober, am 4. November und 11. November folgen die weiteren Termine, jeweils von 10 bis 11.30 Uhr.

Referenten sind Marco Bianconi, Ralf Burghoff und Jannik Nahrgang.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen sind bis zum 10.10.2020 per Mail an veranstaltung@wfg-kreis-unna.de möglich.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Wissen schafft Erfolg“ statt und wird durch Mittel des Landes NRW und der Europäischen Union gefördert.

Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW