Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union
und des Landes NRW
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union
und des Landes NRW
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW

Bio-Economy Days 2020

Der BioIndustry e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hamm-Lippstadt die Bio-Economy Days 2020. Ziel dieser Online-Veranstaltungsreihe ist die Darstellung der vielfältigen Möglichkeiten, die die Biotechnologie und Bioökonomie bieten. Allerdings sollen auch die Herausforderungen klar benannt werden, vor denen die Wirtschaft im Rahmen der Biologisierung steht.

Zu klären sind diverse Fragestellungen: Was erwartet die Großindustrie von neuen biotechnologischen Ansätzen und was wünscht sie sich? Welche Herausforderungen haben Startups und junge Unternehmen zu meistern u.a. bei der Skalierung ihrer Prozesse?

Angesprochen ist sowohl die Wissenschaft als auch die Wirtschaft. Insbesondere Studierende und Personen, die sich mit dem Thema Existenzgründung beschäftigen, sollen hilfreiche Informationen erhalten und Kontakte knüpfen können. Auch VertreterInnen aus der Politik sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltungen sind strukturiert als Vortrags- und Diskussionspanels. Im Rahmen des Life-Science-Matchings kann in zwei Räumen mit den Vortragenden diskutiert werden.

Dies sind die Themen und die Termine:

Produktion – Prozessautomatisierung und Upscaling
Donnerstag 5. November | 15:00 Uhr bis 17.30 Uhr

Die Vielfalt biotechnologischer Prozesse
Dienstag 10. November | 15:00 Uhr bis 17.30 Uhr

Biotechnologie in der Lebensmittelproduktion
Donnerstag 12. November | 15 Uhr bis 17.30 Uhr

Anmeldung (bis spätestens zum 02.11.2020) und weitere Informationen hier…

Die Zugangsdaten für die Veranstaltungsreihe über Cisco Webex erhalten Sie einige Tage vor dem ersten Termin. Bei Fragen, Anregungen oder auch Problemen wenden Sie sich bitte direkt an uns über bioeconomy@hshl.de.

Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW