Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union
und des Landes NRW
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union
und des Landes NRW
Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW

Agilität in traditionellen Strukturen

Agiles Management und SCRUM sind in aller Munde. Die digitale Transformation fordert Unternehmen heraus und Agilität ist oft die Antwort für innovative Vorhaben. Aber wie lassen sich Bestandsgeschäft im traditionellen Kontext und agiles Arbeiten vereinen? Der digitale Workshop „Agilität in traditionellen Strukturen“ am Dienstag, 22. Februar 2022 von 9:00 bis 15:00 Uhr zeigt, wie Agilität im Unternehmen in fünf Schritten langfristig umsetzbar ist. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten – vom Entscheider über den, der seinen eigenen Beitrag zu agilem Arbeiten leisten möchte, bis hin zum agilen Coach.

Referentin:

Frau Dr. Julia Grewe, Professorin für „Wirtschaftsinformatik, insbesondere betriebliches Informationsmanagement“ an der HSHL in Hamm, zeigt uns auf, wie wir traditionelle Vorgehensweisen aufbrechen und erfolgreich neue Wege der (Projekt-)Arbeit einschlagen können. Profitieren Sie von diesem Wissen und holen Sie sich wertvolle Anregungen und Tipps für Ihr eigenes Unternehmen.

Die Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung ist bis zum 21. Februar 2022 per E-Mail an wse@wf-hamm.de möglich.

Der Workshop findet im Rahmen des Projekts „Wissen schafft Erfolg“ statt. Dieses wird gefördert durch Mittel der Europäischen Union und des Landes NRW.

Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW